"Auf meiner Tanzfläche bin ich frei und zeige mich, wie ich bin, was in mir vorgeht, was von mir ausgeht. Was
während des Tanzes in mir fließt,  sind reine Gefühlswerte und keine einstudierten Bewegungsabläufe; ich
lasse einfach meine Emotionen los, denn in diesem Moment: singe ich mit meinem Körper den Text zur Musik"
                                                                                                                                                     Maral
          MARAL

 

 

 

 

Maral ist Armenierin und wurde in Syrien geboren. Ihre Mentalität ist sehr

eng mit diesem arabischen Land verbunden. An der Staatlichen Musik- und

Tanzschule in Damaskus/Syrien erhielt sie eine Ausbildung in Folkloretanz

und arabischen Rhythmen.

Von 1976 bis 1982 war sie Haupttänzerin der bekanten Folkloregruppe 

"Zannubya" aus Damaskus, mit der sie nicht nur in Syrien, sondern auch

weltweit auftrat.

Die Heirat mit einem Deutschen führte sie auf Grund seines Berufes nach  

Kuwait, wo sie vier Jahre lebte und die Folkloretänze dieses schönen
Landes erlernte.
Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland (Saarbrücken) begann sie, 1988

Orientalischen Tanz und arabische Folklore im Saarland zu unterrichten.

Seit 2013 unterrichtet sie in Reinlandpfalz.
Die Auftritte mit ihrem typisch-persönlichen Tanzstil (elegant,
temperamentvoll, mit Witz, Humor und Improvisation) sowie ihre
Workshops bei vielen Veranstaltungen und Festivals im In- und Ausland,
u. a. Österreich, Frankreich, Finnland, Holland, Estland, Lettland, Russland,
England, Italien, Schweiz, USA und viele arabische Länder, haben sie zu

einer gefragten und beliebten Tänzerin und Dozentin des orientalischen

Tanzes gemacht.
 
Durch die Beherrschung der arabischen Sprache und ihr feines Gespür
für jeden Satz (ob mit Text oder instrumental) und durch ihre Ausbildung in
arabischen Rhythmen, sind Marals Workshops sehr individuell,
präzise und informativ.
Maral übersetzt seit Jahren arabische Lieder für die
Zeitschriften „Orient-Magazin“ und „Halima“, ebenso für Kolleginnen.
 
 
"Es ist für mich eine große Freude, die arabische  Kultur in Europa
bzw. Deutschland zu vermitteln.
Ob tanzen oder unterrichten, ich fühle mich so wohl dabei,
schließlich beschäftige ich mich mit etwas, das ich sehr liebe.
Dies ist meine Existenz, meine Stütze für meine Selbstbewusstsein und
für meinen Geist. Und noch etwas: Ich habe kein Heimweh."
 

 

 

 

 

 

 

 

* Willkomen

* Biographie

* Aktivitäten

* Musik

* Kontakt